Dienstag, 26. März 2013

Haltern am See ...

Die Stadt Haltern am See ...


Die Seenstadt Haltern mit historischen Wurzeln liegt im Herzen des Naturparks Hohe Mark im Westmünsterland.


***
Die schöne Altstadt, die einzigartige Seenlandschaft, Heide- und Moorlandschaften, Flüsse, und idyllische Ortsteile bieten Kultur, Natur und Erholung für Jung und Alt ...



Historisches Rathaus und Brunnenplatz ..



Als Zeugnis der Geschichte stehenein Rest der Stadtmauer ausdem 16. Jahrhundert und der"Siebenteufelsturm", der im Jahre1502 erbaut wurde. Die Namensgebung konnte bisheute nicht exakt ergründetworden ...
Der Teich mit dem "Holzweg" erinnert heute an den altenStadtgraben, der einst die ganze Stadt umschlossund aus der Lippe gespeist wurde ...








 

Der Marktplatz ist seit jeher Treffpunkt für Jung und Alt, fürEinwohner und Besucher der Stadt. Er wurde in den Jahren1983/84 "verkehrsfrei" gestaltet. Der Brunnen von 1988 erinnertan die vormals hier vorhandene Schwengel-pumpe, die bis 1907der Wasserversorgung diente.



Dahinter sieht man  die Sixtus Kirche


* St. Sixtus-Kirche *

 Halterns Hauptkirche, 1877 nach Plänen von A. Hanemann imneugotischen Stil errichtet.








Stadt Häuser hinter der Sixtus Kirche











Haltern kenne ich schon aus meiner frühsten Kindheit,
es war mich als 13-14 Junge ein lohendes Ziel am Wochenende
 nach der Schule mit dem Rad dort zu den Seen und Flüsse zu fahren …
Die Fahrt dort hin war recht mühsam und zog sich in die Länge,
die Landstraßen , Wälder und Felder waren nebensächlich.
Der See und die kleinen Flüsse waren der Anziehungspunkt.




Die Talsperre ist eine Trinkwassertalsperre und versorgt durch das Wasserwerk Haltern mehr als eine Million Menschen im Bereich des westlichen Münsterlandes sowie des nördlichen Ruhrgebietes mit Trinkwasser.
Das Wasser wird aber nicht direkt, sondern als versickertes und gefiltertes Grundwasser entnommen. Deshalb sind Freizeitaktivitäten auf dem Stausee erlaubt.





 ***

Halterner Stausee ...




Heide in Haltern


Die  Westruper Heide,
ist ein schönes Wandergebiet in der nähe von Haltern ...




 kDie Westruper Heide ist ein Rest eines in früheren Jahrhunderten weit verbreiteten Landschaftstyps und liegt auf einem nacheiszeitlichen Dünengelände südlich des Halterner Stausees (hinter dem Hotel Seehof) am Rande der ausgedehnten Wälder der Haard. 





c                            k  





Waldgaststätte, Jupp unter den Buchen...



Nagelneuer Parcours Höhenweg, eingeweiht  im März 2013
neben der Blockhütte und fast am See gelegen im Buchenwald ....
























Römer-Museum Haltern


Die Stadt Haltern am See, vor 2000 Jahren: Am Ufer der Lippe befindet sich einer der wichtigsten Militärkomplexe der Römer.
Es ist die Schaltzentrale der römischen Macht im rechtsrheinischen Germanien.
Von hier aus wird die Eroberung des gesamten Gebietes geplant und betrieben. Hier ist eine der berühmtesten Legionen der Geschichtsschreibung stationiert:
Die 19. Legion, die im Jahre 9 n.Chr. in der Varusschlacht untergehen wird. Allein im Hauptlager des Komplexes leben bis zu 5.000 römische Soldaten – mitten im Feindesland. Sein Name: Aliso.

Heute befindet sich exakt an dieser Stelle das LWL-Römermuseum.
Über 1.200 Original-Exponate zeugen von der hochentwickelten Kultur und Technik der Römer:
von ihrer enormen Bauleistung und Logistik, ihrer handwerklichen Kunstfertigkeit und dem römischen Alltag fern der Heimat.
Die archäologischen Funde aus der gesamten Region machen die Zeit um Christi Geburt – den Höhepunkt der römischen Macht in Germanien – erlebbar.





a


Video Film/ Römertage in Haltern am See ...




e



1 Kommentar:

  1. Lieber Werner,
    Du hast wieder einen sehr interessanten Beitrag mit schönen Fotos in Deinen Blog gesetzt.
    Er bestätigt meine Meinung, dass in unserem Land viele sehenswerte Regionen zu bestaunen sind und dies sogar vor der eigenen Haustüre.
    Ein Gruß von Helga/FA-Imme

    AntwortenLöschen