Sonntag, 10. November 2013

Hafenviertel in Münster...Herbstliche Impressionen ...


Chic und ziemlich ( IN ) wirkt Münsters neues Szene-viertel …



Vor einigen Jahren wurde die Hafenpromenade fertiggestellt und seitdem tummeln sich die Münsteraner und ihre Gäste gerne im Hafenviertel.
Viele Spaziergänger treffen sich an der Promenade und flanieren hier bei gutem Wetter auf und ab, suchen sich ein nettes Plätzchen zum Verweilen und genießen die Atmosphäre.
Gerade auch bei jungen Leuten ist die Promenade ein beliebter Treffpunkt.
Ich habe in den letzten Oktober-tagen bei herrlichem Sonnenwetter einige schöne Aufnahmen
vom Südufer der Hafenanlage, auf den nördlichen Hafen Kai, machen können …









Kanalhafen Südseite der für die Industrie und Handel vorbehalten ist ...





Kanal Hafen Südseite,  am ende der Hafen-Schiene 





Die Nordseite, der sogenannte kreativ Kai ...










Pralles Leben in den Scene Lokalen ...



















"Foto: Presseamt Münster / Angelika Klauser".
"Foto: Presseamt Münster / Angelika Klauser".

"Foto: Presseamt Münster / Angelika Klauser".





Kanalhafen-ausfahrt zum Dortmunder Ems Kanal ...

Samstag, 2. November 2013

Die Korn- und Ölmühle Sythen in der nähe von Haltern am See …

Schloss und Wassermühle Sythen...



Am nördlichen Rand des Ruhrgebiets, oberhalb des Nordufers des Halterner Stausees, liegt der Ortsteil Sythen mit seiner alten Korn- und Ölmühle und dem Schloss Sythen. 

Meine Auto Fahrt, ins Münsterland sollte dieses Mal endlich an der Wassermühle Syhten vorbeiführen ...So oft ging fahrt von Nordwesten in Richtung Dülmen immer wieder an dem zum Teil dörflich gelegen Orten Syhten vorbei ...An einem wunderschönen Herbsttag hatte ich nun das Ziel in Meinen Navi-Gerät  eingegeben und das Ziel wurde erfasst.






Neben dem Schloss und der alten Wassermühle  Sythen hat die Region so einiges zu bieten.


Die Korn- und Ölmühle Sythen in der nähe von Haltern am See …
Die 1331 erstmals genannte Sythener Wassermühle gehörte früher zum Besitz des nahe gelegenen Hauses Sythen der Grafen von Westerholt.
 Die Korn- und Ölmühle wurde zu Beginn der 80-er Jahre von der Stadt Haltern gepachtet und mit Hilfe der Sythener Bürger und des Heimatvereins Sythen restauriert und zu einer Begegnungsstätte ausgebaut.
Sie befindet sich direkt gegenüber von Schloss Sythen, Ecke Stockwieser Damm/Am Wehr im Ortsteil Haltern-Sythen.


Schloss mit bewegter Vergangenheit...

Erstmals urkundlich erwähnt wurde die germanische Wallburg "Sitina" im Jahr 758 unter dem damaligen König Pippin. Fast 50 Jahre später wurde dann die Burg Sythen von Karl dem Großen dem ersten Bischof von Münster, dem heilige Luidiger, zum Lehen gegeben.
In den folgenden Jahrhunderten wechselte die Burg häufig die Besitzer: so herrschte hier unter anderen im 13. Jahrhundert der Ritter Diederich, bis die Ritter von Hagenbeck die Burg 1301 übernahmen und 150 Jahre lang dort lebten. Seit 1821 war dann der Graf von Westerholt Eigentümer von Schloss Sythen, welches zuerst an den Caritasverband verpachtet und im Jahr 1971 dann an diesen verkauft wurde.







Schloss und Wassermühle liegt herrlich im Wald eingebettet .

Sie wird mit den Haltener
Mühlenbach umflossen ...



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 


Am Eingang zum Schloss...

*****
***
*




Neu angebaut neben den Torbogenhaus ...



















Wassermühle Syhten ...